?  
 

Nachrichten rund ums Murrhardter Wetter


  21.11.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Novemberwetter
:-)
In den ersten vier Tagen des Novembers 2017 zeigte sich die Witterung noch einigermaßen gemäßigt. Von Frost keine Spur, tagsüber kletterte das Thermometer auf Werte zwischen 13° und 17° Celsius. Dazu ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.11.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Oktober 2017 in Bild und Text
Sommerwetter zur Monatsmitte
Drei Witterungsphasen hatte der Oktober 2017 zu bieten. In der ersten und letzten Dekade durchwachsenes Herbstwetter mit Sturm im Norden Deutschlands, dazwischen Sommerwetter. Die Durchschnittstemperatur lag mit 11,2 Grad Celsius 2,6 Grad über dem vieljährigen Mittelwert von 8,6° C. Der Tageshöchstwert der Temperatur wurde zur Monatsmitte am 16. mit 27 Grad Celsius erreicht, der Tiefstwert lag am Monatsletzten bei -0,1 Grad. Diesem einen Tag mit ganz leichtem Frost stehen zehn Tage mit mehr als 20° C gegenüber, darunter sogar vier Sommertage mit mehr als 25° Celsius. An 15 Tagen, an denen es regnete, nieselte oder nebelnässte kamen in Summe 92 Millimeter Niederschlag zusammen, was etwa 90 Prozent des Durchschnitts sind. Der Luftdruck lag im Mittelwert bei 1021,7 Hektopascal und bewegte sich abgesehen vom Durchmarsch der beiden Sturmtiefs des Monats im Hochdruckbereich mit einem Minimum von 1007 am 29. und einem Höchstwert von 1032 Hektopascal am 14.
Pünktlich am 1. Oktober um 11:00 Uhr zur Eröffnung des Naturparkmarktes in der Murrhardter Innenstadt wichen die dunklen Wolken des Morgens eitel Sonnenschein. So stand einem Marktbummel nichts im Weg ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.10.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der September 2017 in Bildern und Text
Herbstlich feucht und nur durchschnittlich warm
Wahrscheinlich sorgte nur der Monatsletzte in diesem Jahr dafür, dass der September-Mittelwert der Temperatur in Murrhardt rechnerisch einen Hauch von 0,07 Grad über dem vieljährigen Mittelwert aus den Jahren 1961 bis 1990 lag. Zieht man den Zeitraum 1951 bis 2016 als Referenzperiode heran, so war der September 0,2 Grad zu kühl. Nur zwei Sommertage mit Höchsttemperaturen über 25° Celsius sind recht wenig. 71 Liter Regen pro Quadratmeter entsprechen in etwa dem Durchschnitt, wobei die Niederschläge auf 16 Tage des Monats verteilt waren. Der Luftdruck bewegte sich zwischen 998,5 und 1027,6 Hektopascal mit einem jähen Absturz vom 7. zum 9. September hin. Insgesamt gesehen war der September 2017 recht feucht und gefühlt schon ziemlich herbstlich.
Der September und damit der meteorologische Herbst startete 2017 mit vielen Wolken, einigen Schauern und Temperaturwerten bei 15° Celsius ohne Ausschläge nach oben oder unten. Ein ruhiger Herbsttag al ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.09.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der August 2017 in Bildern und Text
Schiffschaukelwetter mit einem Ü30-Abgang
Wie bei einer Schiffschaukel ging es zumindest bei der Temperaturkurve und dem Niederschlag im August 2017 auf und ab. Insgesamt hatten wir 23 Sommertage mit über 25 °C, an 12 Tagen überschritt das Thermometer gar die 30er Marke nach oben. Das Monatsmittel der Lufttemperatur lag bei rund 19,1° Celsius und damit etwa drei Grad über dem Referenzwert der Periode 1961 bis 1990. Eine Niederschlagssumme von knapp 103 Litern Regen pro Quadratmeter entspricht ziemlich genau dem Mittelwert. Der Luftdruck bewegte sich bei einem Mittel von 1015 Hektopascal mit einigen Dellen im Hochdruckbereich. Der Tiefstwert des Luftdrucks lag am 8. bei 1007 hPa, der Höchstwert wurde am 21. mit knappen 1024 hPa erreicht.
Der August startete mit Knallern: Der erste Knaller war die Hitze, die aus afrikanischen Breiten zu uns geführt wurde und das Thermometer am Nachmittag auf knapp 35° Celsius hoch trieb. Der zweite Kna ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.08.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Juli 2017 in Bildern und Text
Ein tropischer Sommermonat mit viel Regen und Hitze
Fast den ganzen Monat über litt der Boden und die Vegetation in der Region Murrhardt unter Trockenheit, habe ich in meiner Juli-Wetternachlese des Jahres 2015 geschrieben. 2017 durfte sich niemand über zu wenig Regen beschweren. In Summe fielen 178 Liter Nass pro Quadratmeter, an nur 11 Tagen war es vollkommen niederschlagsfrei. Dass uns der Monat vom Gefühl her nicht total verregnet vorkam, liegt daran, dass viel des Niederschlags nachts herunter kam und es eher kräftige Güsse als breiter Landregen war. Dazu kommt, dass der Mittelwert der Temperatur lag mit 19,8° Celsius fast drei Grad über dem vieljährigen Mittelwert (16,9) lag, es also eher warm als kühl war. Das Maximum der Temperatur wurde in Sonnenhanglage am 19. mit 37° Celsius erreicht, der Tiefstwert lag am frühen Morgen des 16. bei 8,9° Celsius. Unter 22 Sommertagen mit einem Höchstwert über 25 Grad tummeln sich 13 heiße Tage mit über 30 Grad und darunter wiederum zwei mit über 35° Celsius. Nur zur Mitte des letzten Monatsdrittels herrschte kurzzeitig kühleres Wetter, sonst war es eher sommerlich warm bis feucht-heiß. Die Luftdruckkurve des Monats zeigt einige Aufs und Abs mit Hochdruck- und Tiefdruckphasen.
Nach der Siebenschläferzeit zu urteilen, die mit dem Elmsteintag am 27. Juni beginnt und am 7. Juli endet, wird der Restsommer warm bis heiß mit gewittrigen Abschnitten werden. Denn genauso ein Wetter ... mehr zu diesem Thema lesen



Access-Key: Alt 6 - Drücken sie hier, um auf die erste Seite zu blättern Access-Key: Alt 7 - Drücken sie hier, um eine Seite zurück zu blättern Access-Key: Alt 8 - Drücken sie hier, um eine Seite vor zu blättern Access-Key: Alt 9 - Drücken sie hier, um an das Ende zu blättern

 www.murrhardtwetter.de  Ein Dienst (1156/23133/6939) von Freddy Friedhoff für Murrhardt und den Rest der Welt • E-Mail: wetter(at)moxl(dot)com 
[Seite zurück] [Zum Seitenanfang]