?  
 

Nachrichten rund ums Murrhardter Wetter


  11.11.2019 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Murrhardter Wetterverlauf im November 2019
:-)

Wie es sich gehört, machte die Witterung Ende November einen Schnitt und übergab das Zepter an eine Band von Tiefdruckgebieten, die nach und nach von Nordwesten her kommend über Europa zogen. Tief Zed baggerte zum Monatsstart an seiner Südseite noch einiges an Warmluft herbei, so dass das Thermometer am Samstag (2.) auf knapp 18° Celsius steigen konnte. Auch nachts blieb es vorerst mit Werten um 10° Celsius für Anfang November verhältnismäßig mild. Am dritten löste Arne Zed als Hauptakteur ab. Unter seiner Führung zog ein Schauer nach dem anderen über das Land.

Der Start in Kalenderwoche 45 vollzog sich nach weiteren Schauern in der Nacht weiterhin unter Einfluss einer großräumigen Südwestströmung. So sackte das Thermometer nur knapp in den einstelligen Bereich, montagmorgens schien die Sonne wässrig von einem wolkengespickten Himmel. Der einzige vollkommen niederschlagsfreie Tag war der Dienstag (5.), der regenreichste mit knapp 13 Litern pro Quadratmeter der Freitag. An allen anderen Tagen tröpfelte es mal hier mal da leicht vor sich hin. Zwischendurch ließ sich ab und an auch mal kurz die Sonne blicken, die Temperaturkurve zeigte aber nach unten. So hatten wir am Sonntagmorgen mit -1,7° Celsius den ersten Luftfrost des Herbstes zu verzeichnen. Sonntags tagsüber schien im oberen Murrtal bei einem wolkenlosen Himmel die Sonne, die Backnanger Bucht hingegen blieb von Nebel geflutet.

Ab dem Martinstag (11.) zeigte der November sein wahres Gesicht. Mit Temperaturwerten knapp über dem Nullpunkt und viel Nebel startete die Woche.





 www.murrhardtwetter.de  Ein Dienst (1877/37552/11265) von Freddy Friedhoff für Murrhardt und den Rest der Welt • E-Mail: wetter(at)moxl(dot)com 
[Seite zurück] [Zum Seitenanfang]