?  
 

Nachrichten rund ums Murrhardter Wetter


  01.09.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der August 2017 in Bildern und Text
Schiffschaukelwetter mit einem Ü30-Abgang
Wie bei einer Schiffschaukel ging es zumindest bei der Temperaturkurve und dem Niederschlag im August 2017 auf und ab. Insgesamt hatten wir 23 Sommertage mit über 25 °C, an 12 Tagen überschritt das Thermometer gar die 30er Marke nach oben. Das Monatsmittel der Lufttemperatur lag bei rund 19,1° Celsius und damit etwa drei Grad über dem Referenzwert der Periode 1961 bis 1990. Eine Niederschlagssumme von knapp 103 Litern Regen pro Quadratmeter entspricht ziemlich genau dem Mittelwert. Der Luftdruck bewegte sich bei einem Mittel von 1015 Hektopascal mit einigen Dellen im Hochdruckbereich. Der Tiefstwert des Luftdrucks lag am 8. bei 1007 hPa, der Höchstwert wurde am 21. mit knappen 1024 hPa erreicht.
Der August startete mit Knallern: Der erste Knaller war die Hitze, die aus afrikanischen Breiten zu uns geführt wurde und das Thermometer am Nachmittag auf knapp 35° Celsius hoch trieb. Der zweite Kna ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.08.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Juli 2017 in Bildern und Text
Ein tropischer Sommermonat mit viel Regen und Hitze
Fast den ganzen Monat über litt der Boden und die Vegetation in der Region Murrhardt unter Trockenheit, habe ich in meiner Juli-Wetternachlese des Jahres 2015 geschrieben. 2017 durfte sich niemand über zu wenig Regen beschweren. In Summe fielen 178 Liter Nass pro Quadratmeter, an nur 11 Tagen war es vollkommen niederschlagsfrei. Dass uns der Monat vom Gefühl her nicht total verregnet vorkam, liegt daran, dass viel des Niederschlags nachts herunter kam und es eher kräftige Güsse als breiter Landregen war. Dazu kommt, dass der Mittelwert der Temperatur lag mit 19,8° Celsius fast drei Grad über dem vieljährigen Mittelwert (16,9) lag, es also eher warm als kühl war. Das Maximum der Temperatur wurde in Sonnenhanglage am 19. mit 37° Celsius erreicht, der Tiefstwert lag am frühen Morgen des 16. bei 8,9° Celsius. Unter 22 Sommertagen mit einem Höchstwert über 25 Grad tummeln sich 13 heiße Tage mit über 30 Grad und darunter wiederum zwei mit über 35° Celsius. Nur zur Mitte des letzten Monatsdrittels herrschte kurzzeitig kühleres Wetter, sonst war es eher sommerlich warm bis feucht-heiß. Die Luftdruckkurve des Monats zeigt einige Aufs und Abs mit Hochdruck- und Tiefdruckphasen.
Nach der Siebenschläferzeit zu urteilen, die mit dem Elmsteintag am 27. Juni beginnt und am 7. Juli endet, wird der Restsommer warm bis heiß mit gewittrigen Abschnitten werden. Denn genauso ein Wetter ... mehr zu diesem Thema lesen



  02.07.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Juni 2017 in Bildern und Text
Hochsommer mit ein paar kühleren Abschnitten
Würde man von zwei größeren Niederschlagsereignissen am 4. und 27. absehen, wäre der Juni 2017 nahezu niederschlagsfrei gewesen. So kamen in Summe doch noch 81 Liter zusammen. Der Mittelwert der Temperatur von ziemlich genau 20° Celsius lag um über vier Grad über dem Mittelwert aus den Jahren 1961-1990. Dies ist eine erhebliche Abweichung nach oben und somit belegt der Juni 2017 bezogen auf die Temperatur den zweiten Platz nach 2003 seit Aufzeichnungsbeginn 1951. Der Höchstwert der Temperatur wurde in der letzten Dekade am 22. mit über 35° Celsius gemessen. Das Minimum lag am 8. bei 4° Celsius. Der Wind lebte im Monatsverlauf immer wieder auf, Sturm war allerdings keiner zu verzeichnen. Die Freibadbetreiber dürften angesichts dieses hochsommerlichen Wetters keinen Grund zur Klage gehabt haben.
Bis einschließlich Pfingstsamstag (3.) blieb uns die Hitzewelle, die Ende Mai über die Region hergefallen war, mit Tageshöchstwerten jenseits der 30er-Marke erhalten. Ab Pfingstsonntag war damit Schlu ... mehr zu diesem Thema lesen



  31.05.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Mai 2017 in Bildern und Text
In einer Berg- und Talfahrt in Richtung Hochsommer
Ein spätwinterlich anmutender Maifeiertag und ein hochsommerliches Monatsende, dazwischen auch noch Eisheilige: All dies hatte der Monat Mai in diesem Jahr zu bieten. Mit 92 Liter Regen pro Quadratmeter, verteilt auf acht Tage, erreichten wir knapp den durchschnittlichen Mainiederschlag. Der Mittelwert der Lufttemperatur lag bei 15,2 Grad Celsius und damit etwa drei Grad über dem Mittelwert aus den Jahren 1961 bis 1990. Die tiefste Temperatur lag Ende der ersten Dekade bei -0,8° Celsius, das Maximum wurde am 29. mit 36,4° Celsius erreicht. Unter 14 Sommertagen mit 25° Celsius oder mehr befanden sich auch fünf heiße Tage mit 30° Celsius oder darüber.
Mit 14 Litern pro Quadratmeter fiel am 1. Mai zwar nicht sehr viel Regen, aber der, der fiel, war so durchdringend, dass Aktivitäten im Freien wirklich keinen Spaß machten. Dazu kamen Temperaturwerte ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.05.2017 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Das Wetter im April 2017
Ein Wechselbad zwischen Frühling und Spätwinter
Bezogen auf das Wetter erlebt man eine solche Zweiteilung eines Monats wie im April 2017 nur selten. Bis vor Ostern wurden wir in der ersten Hälfte von sonniger Wärme verwöhnt, danach ging es nicht nur mit den Temperaturwerten in den Keller, es wurde regnerischer und in der letzten Aprilwoche waren die Höhen um Murrhardt herum von Schnee weiß angehaucht. Der Mittelwert der Temperatur lag mit 8,3 Grad ein knappes Grad über dem vieljährigen Vergleichswert. Dieser Überschuss rührte allerdings nur aus der ersten Dekade. Das Maximum der Temperatur wurde am 10. mit 27° Celsius erreicht, der Tiefstwert lag am 20. bei –5,4° Celsius, es herrschte akuter Blümchenalarm. Acht Tagen mit Frost standen immerhin zwei Sommertage mit mehr als 25° Celsius gegenüber. Die Grünlandtemperatursumme hat in der zweiten Dekade des Monats den Wert von 500 Grad überschritten zum Monatsende lag sie bei etwa 500 Grad. 60 Vegetationstage wurden bis Ende April gezählt. Der Niederschlag von in Summe 51 Millimetern pro Quadratmeter verteilte sich auf acht Tage. Der Luftdruck schwankte zwischen 1004,4 und 1034,3 Hektopascal, bei einem Durchschnitt von etwa 1018 hPa.
Über die erste Halbzeit des Monats haben sich vor allem alle Sonnenanbeter, Frischluftliebhaber und Motorradfahrer gefreut. Null Niederschlag und griffige Straßen waren optimale Voraussetzungen für di ... mehr zu diesem Thema lesen



Access-Key: Alt 6 - Drücken sie hier, um auf die erste Seite zu blättern Access-Key: Alt 7 - Drücken sie hier, um eine Seite zurück zu blättern Access-Key: Alt 8 - Drücken sie hier, um eine Seite vor zu blättern Access-Key: Alt 9 - Drücken sie hier, um an das Ende zu blättern

 www.murrhardtwetter.de  Ein Dienst (1178/23561/7068) von Freddy Friedhoff für Murrhardt und den Rest der Welt • E-Mail: wetter(at)moxl(dot)com 
[Seite zurück] [Zum Seitenanfang]