?  
 

Nachrichten rund ums Murrhardter Wetter


  01.09.2018 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Murrhardter Wetterverlauf im August 2018
Das Hochsommerwetter fand einen krönenden Abschluss
Wie schon im Vormonat angemerkt, herrschte in Murrhardt zumindest gefühlt seit Mitte April 2018 Sommer beziehungsweise Hochsommer. Diese Witterung setzte sich auch im August nahtlos fort. Insgesamt hatten wir 24 Sommertage mit über 25° Celsius, an 19 Tagen überschritt das Thermometer gar die 30er Marke nach oben. Das Monatsmittel der Lufttemperatur lag mit rund 21° Celsius cirka fünf Grad über dem Referenzwert der Periode 1961 bis 1990. Eine Niederschlagssumme von 17 Litern Regen pro Quadratmeter entspricht gerade mal dem berühmten Tropfen auf den heißen Stein. Durchschnittlich fallen bei uns im August 100 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Der Luftdruck bewegte sich bei einem sehr hohen Mittelwert von 1017 Hektopascal ständig im Hochdruckbereich. Der Tiefstwert des Luftdrucks lag am 13. bei 1006 hPa, der Höchstwert wurde am 20. mit 1024 hPa erreicht.
Bis zum Morgengrauen fiel in der Nacht zum 1. August 2018 die Temperatur in Murrhardt nicht unter 20° Celsius; damit hatten wir zum Monatsstart eine sogenannte tropische Nacht. In der Frühe gab es ein ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.08.2018 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Murrhardter Wetterverlauf im Juli 2018
Hochsommerlich mir einer tropischen Nacht als Abgang
Was sich wie der rote Faden durch die Monate April bis Juni gezogen hat, setzte sich im Juli in gesteigerter Form fort: Das Sommerwetter hielt unvermindert an, der Boden dörrte mehr und mehr aus, die Waldbrandgefahr war allgegenwärtig. Während der Juli vergangenen Jahres mit einer Niederschlagsmenge von 178 Litern pro Quadratmeter ziemlich nass war, reichten die 32 Liter pro Quadratmeter im Juli 2018 gerade einmal, um den Staub auf der Flora ab und zu ein wenig zu binden. Die Temperaturkurve zeigt nur drei klitzekleine Dellen mit jeweils ein bis zwei Tagen an denen die Tageshöchsttemperatur lediglich knapp über 20° Celsius lag. Sonst stieg das Thermometer stets über oder knapp an 30° Celsius. Unter 26 Sommertagen tummelten sich 16 heiße Tage mit über 30° Celsius, an zwei Tagen stieg das Thermometer sogar über 35° Celsius nach oben. Der Temperaturmittelwert von knapp 21° Celsius rundet das Bild eines hochsommerlichen Monats ab. Obwohl auch kleinere Tiefdruckgebiete in das Wettergeschehen eingriffen, bewegte sich der Luftdruck eher im Hochdruckbereich.
Sommer, Sonne satt. Der Juli 2018 startete mit der Maximalausbeute an Sonnenschein, die um diese Jahreszeit möglich ist. Kein Wölkchen trübte in den ersten Tagen des Monats den Himmel auch nur ein wen ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.07.2018 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Murrhardter Wetterverlauf im Juni 2018
Ein sommerlicher Monat mit Gewitterneigung in der ersten Dekade
Der Gesamteindruck eines sommerlichen Juni 2018 wurde durch nur sieben Tage mit in Summe mageren 40 Liter Regen pro Quadratmeter untermauert. So war vielerorts Ende Juni manches Getreide zwar schon erntereif, es fiel im Korn aber wegen des geringen Niederschlags eher klein aus. Der Mittelwert der Temperatur lag mit 19° Celsius knapp vier Grad über dem vieljährigen Mittelwert von 15,2 Grad. Das Maximum der Temperatur wurde am 30. mit 33° Celsius erreicht, der Tiefstwert lag am 23. bei 6,2° Celsius am frühen Morgen. Der Luftdruck bewegte zwischen 1007 und 1025 Hektopascal ohne größere Schwankungen fast durchgängig im Hochdruckbereich. Unter 23 Sommertagen mit Höchsttemperaturwerten über 20° Celsius waren auch sieben heiße Tage, an denen das Thermometer mehr als 30° Celsius anzeigte.
Die drei Tropfen Regen, die in Murrhardt freitagabends zum Start in den Juni 2018 fielen, waren weniger als wenig. Es reichte noch nicht einmal, dass der Boden unter Büschen nass wurde. Dennoch war di ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.06.2018 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Murrhardter Wetterverlauf im Mai 2018
Ein Sommermonat zum Frühlingsausklang
War der April 2018 bei uns noch eher spätwinterlich geprägt ging es mit dem Mai nahtlos in den Sommer über. Sogar die nicht nur von Landwirten gefürchteten Eisheiligen hielten sich in diesem Jahr ganz vornehm zurück und brachten keinerlei Frost. So stellte sich die durchschnittliche Temperatur vier Grad über dem für einen Mai sonst Üblichen ein und befand damit etwa auf Juli- oder August-Niveau. Dies ist wieder einmal ein Rekord seit Beginn der regelmäßigen Murrhardter Wetteraufzeichnungen im Jahr 1951. Besonders bemerkenswert: An keinem Tag rutschte der Mittelwert der Temperatur unter den langjährigen Mittelwert aus den Jahren 1961 bis 1990. Die tiefste Temperatur lag zu Monatsanfang bei 3,3° Celsius, das Maximum wurde am 26. mit 32,9° Celsius erreicht. Unter 16 Sommertagen mit 25° Celsius oder mehr befanden sich wie im Vorjahr auch fünf heiße Tage mit 30° Celsius oder darüber. Mit 54 Litern Regen pro Quadratmeter, verteilt auf zehn Tage, erreichten wir etwa die Hälfte des durchschnittlichen Mainiederschlags.
Der Maifeiertag 2018 und seine damit verbundenen Freiluftaktivitäten fiel zwar nicht wie im vergangenen Jahr Regen und einstelligen Temperaturwerten zum Opfer, richtig gemütlich war er mit maximal 15° ... mehr zu diesem Thema lesen



  01.05.2018 - veröffentlicht von Freddy Friedhoff    Bookmark and Share

Der Murrhardter Wetterverlauf im April 2018
Vom Winter ohne Umweg in den Sommer
Im April des vergangenen Jahres waren die Murrhardter Höhen in der letzten Woche des Monats von Schnee weiß angehaucht. In diesem Jahr präsentierte sich die zweite Aprilhälfte eher sommerlich. Der Mittelwert der Temperatur lag mit 13,9 Grad, vor allem bedingt durch die heißen Tage in der zweiten Dekade, ganz erheblich über dem vieljährigen Vergleichswert von 7,5° Celsius. Das Maximum der Temperatur wurde am 20. mit 30° Celsius erreicht, der Tiefstwert lag am 6. bei –0,5° Celsius. Einem einzigen Tag mit Frost standen sagenhafte zwölf Sommertage mit mehr als 25° Celsius gegenüber. Die Grünlandtemperatursumme hat Mitte des Monats den Wert von 500 Grad überschritten, zum Monatsende lag sie bei etwa 650 Grad. 65 Vegetationstage wurden bis Ende April gezählt. Der Niederschlag von in Summe nur acht Millimetern pro Quadratmeter war so gut wie vernachlässigbar und verteilte sich auf fünf Tage. Der Luftdruck schwankte zwischen 996,1 und 1032,1 Hektopascal, bei einem Durchschnitt von etwa 1013 hPa.
2018 fiel Ostern genau auf den Start in den April. Ganz so tragisch wie die Bauernregel >Weihnachten im Klee, Ostern im Schnee besagt< war es in unserer Region nicht. Norddeutschland blieb allerdings ... mehr zu diesem Thema lesen



Access-Key: Alt 6 - Drücken sie hier, um auf die erste Seite zu blättern Access-Key: Alt 7 - Drücken sie hier, um eine Seite zurück zu blättern Access-Key: Alt 8 - Drücken sie hier, um eine Seite vor zu blättern Access-Key: Alt 9 - Drücken sie hier, um an das Ende zu blättern

 www.murrhardtwetter.de  Ein Dienst (1546/30927/9278) von Freddy Friedhoff für Murrhardt und den Rest der Welt • E-Mail: wetter(at)moxl(dot)com 
[Seite zurück] [Zum Seitenanfang]